• Zentrale +49 (0) 6274 932-0
  • Vertrieb +49 (0) 6274 932-155
  • Technischer Service +49 (0) 6274 932-146

Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg!

Zu unserem 50. Firmenjubiläum wollten wir vor allem eines: feiern, und zwar mit allen Mitarbeitern, ihren Familien, Freunden, Bekannten und Nachbarn aus der Region. Etwa 7.500 Gäste folgten der Einladung und nahmen am Fest auf unserem Firmengelände in Waldbrunn am 24. Juli 2016 teil. Gleich zu Beginn um 10 Uhr strömten die Besucher herein, um einen ereignisreichen Tag mit viel Unterhaltung, Musik und Spaß zu erleben. Schon beim ersten Blick ins umfangreiche Programmheft war klar, dass keine Langeweile aufkommen würde. Zu den ersten Gratulanten zählten die Ehrengäste Dr. Achim Brötel, Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises und der Waldbrunner Bürgermeister Markus Haas. Beide zeigten sich tief beeindruckt von der Entwicklung, die Mosca in den letzten 50 Jahren genommen hat.

Rundgang durch 50 Jahre Mosca

Erster Höhepunkt des Rundgangs über das Werksgelände war die Traktoren-Ausstellung der Bulldogfreunde Dielbach, die Oldtimer unterschiedlichster Hersteller und Bauarten zur Schau stellten. Es folgte ein Parcours durch die Produktionshallen mit vielen Stationen, an denen alle Arbeitsschritte, die notwendig sind, um alle möglichen Arten von Umreifungsmaschinen zu bauen - vom einfachen Tischgeräte über komplexe Umreifungsanlagen bis hin zu riesigen Palettenpackpressen - anschaulich und in Betrieb gezeigt wurden. Rund 3.000 Maschinen entstehen hier alljährlich von der Pieke auf. An jeder Station informierten Plakate darüber, welches Team hier die jeweils anstehenden Aufgaben meistert – und welche Neuerungen in der Umreifungstechnologie wir selbst immer wieder entwickeln. Auch Zulieferer zeigten an verschiedenen Stationen ihren Beitrag zum Entstehen der Umreifungsmaschinen, von Steuerungstechnik bis Sensoren, darunter die Unternehmen B & R, Omron, Würth, Hofmann, Siemens, Leuze, Spohn, SEW und Baluff. An einer separaten Station informierten wir über die in unserem Werk in Muckental produzierten, umweltfreundlichen Umreifungsbänder und veranschaulichten mit Hilfe eines Imagefilms den modernen, vollautomatischen und nachhaltigen Produktionsprozess.

Für den Nachwuchs und für die Region

Am Tag der offenen Tür informierten wir darüber hinaus über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Mosca von Lehre bis dualem Studium. Wie sehr uns die jungen Generationen am Herzen liegen, zeigten wir auf der Festmeile, die sich dem Gang durch die Produktionshallen anschloss. Hier war auch an die ganz Kleinen gedacht, die sich auf Hüpf- und Kletterburgen sowie an Spiel- und Sportständen austoben konnten. Etliche Vereine nutzen das Angebot, in bereit gestellten Holzhütten eigene Speisen und Getränke zu verkaufen – der Erlös kam den Vereinen jeweils selbst zugute. 50 Kinder- und Jugend Sportteams aus der Region konnten sich über brandneue Trikots freuen. Sie hatten im Vorfeld an einer Verlosung teilgenommen und mit ihrem Team eine Glückwunschkarte zu Moscas 50. Geburtstag gestaltet. Vertreter sämtlicher Teams erschienen zum Fest und holten den Teamgewinn ab, der von unseren Firmeninhabern Timo und Simone Mosca persönlich überreicht wurden.

Buntes Programm mit mitreißenden Darbietungen

Im gut besuchten Festzelt und auf der Freilichtbühne lösten sich unterschiedlichste Live Acts ab: verschiedene Bläsergruppen aus der Region, die Feuerwehkapelle Waldkatzenbach, die Jagdhornbläser Kleiner Odenwald und das Jugendblasorchester Waldbrunn gaben über den Tag verteilt ihre Einlagen. Dazwischen zeigten die Europameister im Streetdance, ConnecXion, Next Level & Zzyzx, ihr akrobatisches Können. Zu fetzigen Rhythmen legten die Tänzer ein Programm auf die Bühne, das die Zuschauer von den Sitzen riss. Mit ihren Liedern, die karibische Leichtigkeit mit afrikanischen Rhythmen paaren, zog anschließend die in Barbados geborene Sängerin Judy Bailey auf der Freilichtbühne ihre Zuhörer in den Bann. In der Region ist der internationale Star nicht zuletzt durch ihre Zusammenarbeit mit den Söhnen Mannheims bekannt. Zu bestaunen gab es außerdem fliegende Beile und atemberaubende Feuerdarbietungen bei Jeremys Highlight-Show – aber auch wer diesen Act auf der Bühne verpasste, durfte immer wieder witzige Ballonskulpturen bewundern, die Jeremy kreierte und zum Teil verschenkte, während er über das Festgelände wanderte. Viel Freude hatten die Zuschauer auch an dem integrativen Chor Mobilton, der seit Jahren von Mosca unterstützt wird. Die Freude am Singen und Musizieren übertrug sich direkt auf die Zuschauer, die fröhlich mitklatschten. Der Tag klang aus mit der The Night Live Band aus dem Raum Stuttgart, die dem Publikum mit ihren Cover Songs noch einmal kräftig einheizte. Ein rundum gelungener Tag ging zu Ende, an dem unser 50. Firmenjubiläum gebührend gefeiert wurde.

Social Bookmarks